East Enders schlagen den Tabellenführer

Regionalliga – 12.Spieltag | 25.03.2017

Ratinger DC „East Enders“ – VfL Wedau    11:9

Es war genau 0:17 am frühen Sonntagmorgen, als Graham West den entscheidenden Dart in der Doppel 4 versenkte und damit den Sieg der Ratinger Darter über den Tabellenführer aus Wedau perfekt machte. Dementsprechend groß war auch der Jubel bei den East Enders. Aber der Reihe nach.

Im ersten Block hatte Ratingen einen schweren Start. Die ersten beiden Einzel gingen verloren und so lag man mit 0:2 hinten. Markus Fink und Christian Winter schafften es aber dann mit Ihren Siegen den zwischenzeitlichen Gleichstand herzustellen, aber danach übernahm wieder der VfL Wedau die Regie und ging mit 3 Siegen 2:5 in Führung. Graham West war es vorbehalten, auf 3:5 zu verkürzen.

Im Doppelblock trennte man sich unentschieden, so dass es mit 5:7 in den letzten Block ging. Hier konnte Michael Jäger die East Enders wieder auf 6:7 ran bringen, aber durch die unglückliche Niederlage von Jean Steininger, stellten die Duisburger Darter den alten 2 Punkte Abstand wieder her.

Wer jetzt dachte, das war’s und der Tabellenführer der Regionalliga Nordrhein entführt beide Punkte aus dem Keramag Sportpark, der hatte sich getäuscht. Christian Winter, Mario Hiller, Holger Somnitz und Markus Fink gewannen Ihre Einzel klar und drehten das Ergebnis auf 10:8. Damit war das Unentschieden schon sicher. Christian Wiesner verlor danach sein Einzel und damit kam es beim Stand von 10:9 auf Graham West an, den Ratinger Sieg perfekt zu machen. Und das machte der routinierte Engländer dann klar und deutlich mit 3:0. Der Jubel im Sportpark kannte keine Grenzen.

Sichtlich begeistert war dann nach dem Spiel auch Team-Captain Stephan Stark. „Das war mit Abstand unser bestes Spiel in dieser Saison. Toll wie unsere Jungs gekämpft haben.  Diesen Sieg hat sich die Mannschaft mehr als verdient!“

Bestleistungen Ratingen:
High finish
Graham West (122)

Start a Conversation