East Enders erkämpfen sich ein Unentschieden in Gladbach

Regionalliga – 9.Spieltag | 28.01.2017

DSC Mönchegladbach – Ratinger DC „East Enders“   10:10

Das war ein hartes Stück Arbeit. Beim Tabellenschlusslicht aus Mönchengladbach erkämpften sich die Ratinger Darter ein 10:10.

Und es sah zu Beginn des Spiels noch schlechter aus für Ratingen. Nach den ersten 5 Einzeln lagen die East Enders 5:0 hinten. Erst Andreas Wolff konnte mit seinem Sieg den Negativtrend stoppen und den ersten Punkt holen. Auch Graham West konnte sein Spiel durchbringen und so stand es 6:2 für die Darter aus Gladbach nach dem ersten Einzelblock.

Im Doppelblock hatten sich die East Enders dann wieder gefangen. Alle 4 Doppel konnten gewonnen werden und es wurde zum letzten Einzelbock beim Stand von 6:6 noch einmal alles auf 0 gesetzt.

So wechselte die Führung in den letzten Einzeln auch noch mal hin und her, aber dann waren es wieder die Gladbacher, die sich absetzen konnten und mit 10:8 in Führung gingen. Auch hier konnten sich die East Enders noch einmal aufbäumen und Graham West und Torsten Hitschke holten mit Siegen in Ihren letzten Einzeln den Punkt nach Ratingen.

„Das war ein heißer Tanz hier in Gladbach. Man hat deutlich gesehen, dass der Auswärtssieg der Gladbacher letzte Woche beim Tabellenvierten DC Ruhrpott (2) keine Eintagsfliege war. Wir waren eigentlich gewarnt, sind aber trotzdem zu Beginn etwas überrollt worden. Aber wieder hat unser Team eine tolle Reaktion gezeigt, der Punktgewinn hier geht mehr als in Ordnung“, resümierte Team-Captain Stephan Stark nach dem Spiel.

Bestleistungen Ratingen:
Highscore (180)
Andreas Wolff

High finish
Florian Mamerow (117)

 

Start a Conversation