Tag der offenen Tür 2019

Wir haben heute als Ratinger Dart Club „East Enders“ e.V. beim „Open ASC“, dem Tag der offenen Tür des ASC Ratingen-West, unseren Verein und Sport vorgestellt.

Darts werfen für die Kleinen

Im Rahmen des Open ASC haben wir ein Dart Probetraining, sowie ein Gewinnspiel für Kinder mit Sachpreisen angeboten – beide Möglichkeiten unseren Sport auszuprobieren sind gut angekommen, was uns sehr freut. Vor allem die kleinen Gäste hatten sehr viel Spaß. Danke an alle Mitglieder die diesen Tag ermöglicht haben und Neulingen unten auf der Anlage helfend zur Seite standen.

Ausbau unserer Boardanlage

Wir werden am kommenden Samstag, pünktlich zum Osterturnier, unsere neue 5 Boardanlage einweihen. Die Erweiterung unserer bestehenden Boards wird uns die Möglichkeit bringen weiter zu wachsen, mit zwei Teams parallel zu spielen, wie auch größere Turniere zu veranstalten. Danke an allen fleißgen Helfer für die tolle Umsetzung!

Regionalliga – 14. Spieltag | 30.03.2019

Ratinger DC „East Enders“ – Doppel 1 Dinslaken 10:10 (43:41)

Nervenstärke bewiesen die Regionalliga Darter der Ratinger „East Enders“ bei Ihrem Auswärtsspiel am Samstagabend in Dinslaken. Das Spiel gegen den Tabellenersten war eine Herausforderung und wurde letztendlich zur großen Zitterpartie. Stark aufgestellt ging es für die Ratinger in den ersten Einzelblock. Trotz der spielerischen Stärke der Gastgeber war es möglich drei Spiele zu einem 5:3 Zwischenstand für Dinslaken zu holen. Im anschließenden Doppelblock gingen weitere zwei Siege auf das Konto der Ratinger. Mit 7:5 in Sätzen folgte der letzte Einzelblock der Partie, der für beide Teams zum Nervenkrimi wurde. Intensives Training und das erlangte Selbstbewusstsein der letzten Spieltage zahlte sich für die Ratinger Darter aus – sie holten den Rückstand auf und Graham West gelang im letzten Einzelspiel das Unentschieden. Mit einem Punkt und dem Endergebnis von 10:10 im Gepäck ging es zurück in die Dumeklemmerstadt.
Thomas Schmid zur Leistung seiner Mannschaft: „Mit Doppel 1 Dinslaken hatten wir heute den mit Abstand stärksten Rivalen in der Regionalliga als Gegner. Das wir mit einem Punkt nach Hause fahren ist die Bestätigung für die tolle Leistung der letzten Wochen und ein weiterer großer Schritt in Richtung Relegation zur 2. NRW-Liga. Dartspiele werden vor allem im Kopf entschieden und diese Stärke haben wir heute unter Beweis stellen können.“