Bezirksklasse | 12. Spieltag | 03.02.2024

Hot Shots Neuss 4 – RDC East Enders 2 10:10 (Legs 45:35)

Die Zwote hatte am Samstag den Wuppertaler FC 1919 zu Gast.
Die einzige Mannschaft gegen die wir diese Saison einen Sieg feiern durften und das wollten wir eigentlich auch wiederholen. Im ersten Block legten Daniela, Jörg, Danny, Carsten und Jens auch gut los und brachten uns auf eine komfortable 5:3 Führung. Die Doppel änderten an dieser Führung nichts, Jörg mit Carsten und Martin mit Kai legten 2 Siege nach und wir gingen entspannt, mit einer 7:5 Führung, in den letzten Block. Dort verlor Daniela zwar knapp ihr Match, aber Carsten und Jens konnten unsere Führung noch weiter ausbauen auf 9:6. Der Gesamtsieg war schon zum greifen nah, eigentlich nur noch Formsache, aber dann hatten Vater und Sohn Pecl einen Siegesrun. Sie gewannen 4 Spiele in Folge und plötzlich stand es 9:10. Vorbei wars mit dem Sieg. Es bestand sogar die Möglichkeit einer Niederlage. Im letzten Spiel ging es für Danny dann darum wenigstens noch das Unentschieden zu retten, was ihm letztlich auch gelang.
Für diese tolle Leistung im letzten Block hatte Wuppertal es verdient ihren ersten Punkt der Saison mitzunehmen, Glückwunsch dazu.
Aber auch ein dickes Dankeschön an Danny, der ziemlich cool blieb trotz des Drucks von der Bank 😉😂.
Beide Teams hatten je eine 180, Glückwunsch Jens.

An der Tabelle ändert das Ergebnis nix, Wuppertal bleibt letzter und damit auf dem Relegationsplatz, wir bleiben 3 Punkte davor.

Nächsten Samstag geht es direkt weiter bei der Vierten der Hot Shots Neuss, das war im Hinspiel alles recht eng beieinander, vielleicht können wir da ja Punkten.

Die Zwote war am Samstag im Neusser Dart-Tempel zu Gast, Gegner war die vierte Mannschaft der Hot Shots. Eine wirklich schöne Location, Hut ab.
Sportlich ist Neuss 4 nicht weit von uns weg und so war es realistisch, Punkte mitzunehmen. Die Spiele waren alle wirklich eng, das Scoring ansehnlich und in der Regel gab es selten eine zweite Chance aufs Doppel. Wer nicht checkt, verliert.

Im ersten Block konnten sich leider nur Jens, Carsten und Martin durchsetzen, die 5:3 Führung für Neuss ging zu dem Zeitpunkt aber in Ordnung. Alle acht Spiele waren eng, aber Neuss eben doch ein bißchen besser.

Auch in den Doppeln war alles eng beieinander: Katja mit Jens und Dani mit Jörg brachten ihr Spiele durch, die anderen eben nicht. 7:5 vor dem letzten Block, noch war alles machbar.
Dani bekam den gleichen Gegner wie in Runde 1, konnte sich in einem Decider-Krimi aber diesmal den letzten Dart sichern und es stand 7:6.
Michi und Katja konnten mit der Scoring-Power ihrer Gegner leider nur zum Teil mithalten und mussten sich am Ende geschlagen geben. Zu diesem Zeitpunkt führte Neuss mit 9:6.

Letzte Woche hatte sich gezeigt, dass sich die führende Mannschaft lieber nicht auf einem solchen Ergebnis ausruhen sollte. Also hieß es angreifen.

Jörg verkürzt in einem wirklich starken und spannenden Spiel auf 9:7, doch leider musste Kai anschließend das 10:7 hergeben und damit die Hoffnungen auf einer Zweier begraben. Parallel dazu spielte Jens ein munteres Hin- und Her mit seinem Gegner, behielt am Ende aber die Nerven beim Kampf ums Mad House und verkürzte auf 10:8.

Inzwischen hatte auch Carsten sein letztes Duell gestartet. Auch eine enge und spannende Partie, die wieder erst im Decider einen Gewinner fand und uns auf 10:9 verkürzen ließ. Das Unentschieden war tatsächlich möglich, Martin war gut drauf, warum also nicht? Wieder ging es munter hin und her, Martin konnte 2:1 in Führung gehen und auch das vierte Leg schien ihm eigentlich schon sicher, denn er lag schon deutlich im easy Check-Bereich, während der Gegner noch 108 Punkte hatte. Doch genau die wurden dann mit einem High Finish rausgenommen – Respekt! Wieder ging es in den Decider. Die ganze Halle stand jetzt hinter den beiden, das letzte Leg des Abends, Sieg für Neuss oder doch Unentschieden?
Martin scorte unbekümmert weiter, brachte sich wieder in eine komfortable Führung, diesmal kein High Finish, sondern ein Check für Martin, ein Unentschieden für uns. Starker Abend 💪🏻

Es war wirklich ein toller Spieltag in einer tollen Atmosphäre mit super Spielen. So machen die Darts Spaß.
Neuss hatte neben dem High Finish noch zwei 180er, Glückwunsch dazu.

Jetzt sind 3 Wochen Pause, dann haben wir die Kaiser aus Aachen zu Gast

Eine Unterhaltung beginnen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert